Was ist ein Engagement-Shooting?

Engagement-Shooting! Was ist das denn bitte?

Ein „Engagement-Shooting“ kommt aus der amerikanischen Hochzeitsreportage-Tradition: „Engagement“ heißt übersetzt so viel wie „Verlobung“. Daraus haben einige amerikanische Fotografen (und auch immer mehr deutsche) den Namen für einen Vorab-Fototermin gemacht: Hochzeitsfotograf und Brautpaar treffen sich an einem Ort der Wahl (zum Beispiel in einem schönen Park, dem Lieblingscafé oder der späteren Feierlocation) und veranstalten ein kleines, ungezwungenes Shooting, bei dem sich die Drei kennenlernen und auch schon das ein oder andere Posing üben können.

Vorab-Fototermin = Engagement-Shooting

Bisher hat sich das immer sehr positiv auf die Interaktion zwischen meinen Hochzeitspaaren und mir ausgewirkt. Die beiden sind dann noch entspannter, weil wir eben schon ein paar Dinge durchgespielt haben und sich so eine gewisse Entspannung einspielt. Zwar ist ein solches Shooting kein Muss, bringt aber in vielfacher Hinsicht Mehrwert: Zum Beispiel können die entstandenen Fotos für die Hochzeitseinladung verwendet werden …